Unsere Anlaufstelle – jetzt noch stärker besetzt!

Seit Projektstart im Jahr 2017 ist die Anlaufstelle Teil unserer Beratungs- und Betreuungsleistung. In der Anlaufstelle finden unsere Teilnehmenden spontane Unterstützung für diverse Angelegenheiten und das ohne Terminvereinbarung. Im Laufe der Jahre gewann dieses niederschwellige Angebot immer mehr an Bedeutung und hat sich besonders während der Lockdown Perioden bewährt. Mittlerweile kann die Anlaufstelle als das Herzstück unseres Beratungs- und Betreuungsangebots betrachtet werden. Je nach Größe der Beratungsstelle findet die Anlaufstelle in den Regionen mindestens einmal wöchentlich statt. In Graz können unsere Teilnehmenden dieses Angebot sogar täglich nutzen. Aufgrund des hohen Anklangs stehen unseren TND in Graz sogar zwei Berater_innen in der Anlaufstelle zur Verfügung. Dadurch vermeiden wir lange Wartezeiten und halten die Beratungs- und Betreuungsqualität auch bei starkem Andrang stabil. Die Themen, die im Zuge der Anlaufstelle behandelt werden, variieren je nach Bedarfslage. Hier eine Auflistung der häufigsten Inhalte: 

  • Bewerbungsunterstützung 
    • AMS-Stellenangebote & Eigenbewerbungen bearbeiten 
    • Lebensläufe neu gestalten und aktualisieren 
    • Gemeinsame Stellensuche im Internet bzw. Erklärung der unterschiedlichen Suchprogramme  
  • Unterstützung in der Erstellung und Wartung des e-AMS-Kontos 
  • Kontaktaufnahme mit AMS-Berater_innen 
  • PVA-Anträge stellen und erklären 
  • Erklärung und Unterstützung in der Bearbeitung von Anträgen für Sozialunterstützung, Notstandshilfe, Heizkosten…. 
  • Erklärung, Übersetzung und Unterstützung in der Bearbeitung von Schriftstücken (Nachrichten vom AMS, Briefe, Befunde, Informationen,…) 
  • Dokumente kopieren 
  • Unterstützung in Terminvereinbarungen (AMS, Sozialamt, Arzt, Impfungen…..) 
  • Unterstützung in der Bewältigung finanzieller Problemstellungen (z.B. kein Geld mehr für Miete etc.)  
    • Aufklärung über unsere Kooperation mit der Schuldnerberatung 
  • Erklärung der gültigen CoV-Maßnahmen 
  • Erklärung unserer Workshop-Pläne (Inhalte, Örtlichkeiten…..) 
  • Lernunterstützung (meist Deutschkurse) 
  • Erstauskunft über Behindertenpass (Mit Verweis auf unser KOBV-Angebot) 
  • Vermittlung an andere Einrichtungen und Vereine (D-Kurse ÖIF, rechtliche Anfragen Zebra, Caritas……) 
  • Informelle Gespräche ( z.B. bei Einsamkeit, Ängsten,…) 
  • Etc. 

Neben diesen Unterstützungsleistungen durch unsere Berater_innen können unsere Teilnehmenden hier mind. einen PC oder Laptop in der Anlaufstelle oder in den EDV-Räumen inkl. Internetzugang eigenständig nutzen. Durch diesen niederschwelligen Angebotscharakter gewährleisten wir eine umfassende und kompetente Unterstützung auch bei spontanen Anliegen. Die Öffnungszeiten der Anlaufstellen in den einzelnen Regionen sind auf unserer Homepage angeführt und werden stets aktuell gehalten. 

zurück zur Übersicht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen